Informationen

 

Erasmus Plus - Strategische Partnerschaft: Schoolgarden goes Europe
Bitte um Beteiligung, wenn Sie an Ihrer Schule einen Schulgarten haben!

Screenshot BAGS Schoolgarden goes Europe
Screenshot BAGS Schoolgarden goes Europe

Hier eine herzliche Bitte um Beteiligung, wenn Sie an Ihrer Schule einen Schulgarten haben:

Im Rahmen des Erasmus-Projekts "School Garden goes Europe" wurde eine Erhebung zur Situation von Schulgärten in ganz Europa gestartet. Die Umfrage ist datenschutzkonform und komplett anonym, die Fragebögen werden maschinell ausgewertet, die Daten, falls nötig, weiter anonymisiert.

Die Umfrage dauert insgesamt ca. 10-15 Minuten. Hierfür wurde ein Online-Fragebogen erstellt, den jede/r selbst ausfüllen und gerne an andere Schulen weitergeben kann - je mehr, desto besser!

Zum Starten einfach dem Link folgen:
>> https://es.phwg.de/evasys/online.php?p=SG2022

Prof. Dr. Dorothee Benkowitz von der Pädagogischen Hochschule Weingarten, Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.: „Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und sind auf die Ergebnisse gespannt."
>> https://biologie.ph-weingarten.de/forschung/schoolgarden-goes-europe

Auf der Homepage der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. finden Sie Informationen über das Erasmus-Projekt, aber auch weitere Informationen und Literatur zum Thema Schulgarten:
>> www.bag-schulgarten.de

 


Broschüre „Mias Welt – Wildbienen und Blühpflanzen kennenlernen“

Pädagogische Materialien zum Projekt Wild.Bienen.Wissen
Pädagogische Materialien zum Projekt Wild.Bienen.Wissen

Im Rahmen des Aktionsprogramms Wildbienen stellt die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg kostenfrei pädagogisches Material zur Verfügung

Ein Wildbienen-Set besteht aus folgenden pädagogischen Materialien:

  • Broschüre: „Mias Welt – Wildbienen und Blühpflanzen kennenlernen“
  • Ausmalvorlagen: „Mias Welt – Ausmalvorlagen Bienen und Blühpflanzen“
  • Poster: „Mias Welt – Bienen brauchen Blüten"
  • Bestimmungshilfe: „Mias Welt – entdecke und bestimme!“
  • Würfelspiel: „Mias Welt – Das Würfelspiel: Mia flieg!“
  • Memospiel: „Mias Welt – Das Wildbienen-Memospiel"
  • Kalender: „Mias Welt – Der Entdeckerkalender“
  • Skript: „Mias Welt – Aktionsideen: spielen, basteln, bauen, pflanzen!“

Für das Aktionsprogramm Wildbienen wurden sechs verschiedene, leicht zu erkennende Bienenarten ausgewählt, die in der Broschüre abgebildet sind und durch die Steckbriefe näher kennengelernt werden können. Für jede Biene wurde eine Blühpflanze ausgewählt, beide stehen als Ausmalvorlage zum Kopieren zur Verfügung. Die ab Februar / März auftauchende Gehörnte Mauerbiene fliegt liebend gerne auf die Traubenhyazinthe, die Honigbiene hilft im April beim Bestäuben von Apfelblüten. Die Holzbiene liebt den blau blühenden Wiesensalbei und die Dunkle Erdhummel ist in Gärten stets am Borretsch zu finden. Die ebenfalls in Gärten gerne auftauchende Garten-Wollbiene kann man leicht mit Wollziest anlocken, während die Gelbbindige Furchenbiene an der Taubenskabiose anzutreffen ist, welche sich auch gut ansäen lässt.

Das Set kann als Komplettset bei der Umweltakademie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kostenfrei bestellt werden. Einzelne Materialien können als barrierefreie PDFs heruntergeladen werden

mehr Informationen und Downloads >>  https://umweltakademie.baden-wuerttemberg.de/materialien

 


Gasag-Umwelt€uro
50.000 Euro für regionale Umweltprojekte in Berlin

Screenshot www.gasag-umwelt.de
www.gasag-umwelt.de

Die Umwelt liegt Ihnen am Herzen und Sie setzen sich mit Ihrem Projekt nachhaltig für die Region ein? Der Wettbewerb GASAG Umwelt€uro unterstützt in diesem Jahr regionale Umweltprojekte mit insgesamt 50.000 Euro.

Wer darf teilnehmen?
Alle gemeinnützigen Vereine, Träger, gGmbHs sowie Stiftungen, können sich ab sofort mit ihrem nachhaltigen Umweltprojekt in Berlin kostenlos online bewerben und präsentieren, warum sie mit bis zu 4.000 Euro gefördert werden sollten.

Bewerbungen sind in den vier Kategorien Umwelt- und Klimabildung, Klimaschutz und Klimafolgeanpassung, Naturschutz und Stadtgrün, nachhaltige Ressourcennutzung möglich – stellen Sie Ihre Ideen und Visionen vor.

So geht’s:
Nach Prüfung der Bewerbung wird Ihr Umweltprojekt für den Wettbewerb freigeschaltet. Vom 30. August bis zum 22. September kann die Öffentlichkeit online mitentscheiden: Die 15 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten die Publikumspreise zwischen 750 und 4.000 Euro.

Zusätzlich erhalten alle Projekte ab Platz 16 mit mindestens 175 Stimmen eine Grundförderung von 350 Euro. Unabhängig davon vergibt die Jury insgesamt weitere 20.000 Euro an besonders beeindruckende Projekte.

Alle Informationen zum GASAG Umwelt€uro >> www.gasag-umwelt.de

 


100 kostenfreie Kräuterpakete für Kitas und Schulen
Aktion „Kräuterkids“ - Bundesweiter Pflanzwettbewerb  

Wir tun was für Bienen, Aktion Kräuterkids
Wir tun was für Bienen, Aktion Kräuterkids

Seit dem 27.04.2022 können sich Kita- und Schulgruppen um kostenfreie Kräuterpakete im Wert von je 50,- Euro (inkl. Versand) bewerben. Es stehen insgesamt 100 Kräuterpakete mit je 10 bienenfreundlichen Kräutern zur Verfügung. In den Paketen sind unter anderem Schnittlauch, Zitronenmelisse, Dost, Salbei und Thymian enthalten.
Kinder werden zu Bienenhelden. Anhand von leckeren und pflegeleichten Kräutern können Kinder die Zusammenhänge zwischen Insekten, Nahrung und Menschen ganz praktisch kennen und schätzen lernen.

An der Aktion teilnehmen können alle Kindergruppen, die im Rahmen des bundesweiten Pflanzwettbewerbs „Wir tun was für Bienen!“ einen naturnahen Garten anlegen. Dies kann der eigene Schul- oder Kitagarten sein. Aber auch kommunale Flächen, wie Parks oder Baumscheiben (natürlich immer mit der entsprechenden Genehmigung), die von Kindern bienenfreundlich umgestaltet werden. Für die schönsten naturnahen Gärten winken außerdem Geldpreise bis zu 400,- Euro.

Mehr Informationen >> https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/kraeuterkids-aktion.html
>> Pressemitteilung

 


SAVE THE DATE: die Aktion "Schulhofträume" geht in die 3. Runde
Bewerbungsstart am 1. Februar 2022!
 

Website Deutsches Kinderhilfswerks
Website Deutsches Kinderhilfswerk

Die Aktion „Schulhofträume“ geht in die 3. Runde: Bei diesem Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Kinderhilfswerkes, ROSSMANN und Procter & Gamble sollen modernisierungsbedürftige Außenbereiche von Schulen nachhaltig und naturnah umgestaltet und „grüne Klassenzimmer“ oder Schulgärten errichtet werden. Insgesamt fördern die Partner die Sanierung maroder Schulhöfe deutschlandweit.

Wichtige Voraussetzung für die Förderung: Bei der Ideenfindung und Umsetzung soll möglichst die gesamte Schule mitwirken, allen voran die Schüler*innen selbst.

Bewerben können sich Schulen, Schülergruppen, Elterninitiativen, Vereine oder Kommunen. Die Gesamtfördersumme der Aktion beträgt 100.000 Euro, verteilt auf 15 Projekte. Die Hauptförderung ist mit 15.000 Euro dotiert, die Bewerbungsphase startet am 01. Februar 2022. Bewerbungen werden bis zum 28. April 2022 angenommen.

Mehr Informationen >> www.dkhw.de/aktionen/aktion-schulhoftraeume-geht-in-die-3-runde/

 


 
Neues Natur&Garten-Fachmagazin

Natur und Garten, Fachmagazin NaturGarten eV Heft 3 2021
Das Naturgarten-Fachmagazin, Heft 3 2021
NaturErlebnisRäume - Kindern Naturerfahrungen ermöglichen

„Seit den 1990er Jahren beschäftigt sich der NaturGarten e. V. mit der Gestaltung von NaturErlebnisRäumen. Natur für Kinder vor Ort erlebbar machen – das ist die Motivation. Und sie war es auch bei Manfred Pappler und Reinhard Witt, als sie das Dillinger Modell entwickelten und 2001 das Buch „NaturErlebnis-Räume“ herausbrachten, das seitdem zum Standardwerk für alle wurde, die naturnahe Spielräume gestalten wollen. Leider ist es mittlerweile nur noch im Antiquariat erhältlich – für uns der Anlass, eine komprimierte Neufassung aufzulegen.

Wir möchten Sie mitnehmen auf eine Reise ins Abenteuerland. Lassen Sie sich inspirieren von Ideen, Bildern und Erfahrungsberichten. Vieles ist machbar, wenn wir daran glauben und es dann auch konsequent umsetzen.

Warum und wie das gehen kann, möchten wir Ihnen in diesem Heft zeigen“. (Karin Stottmeister: NaturErlebnisRäume, https://naturgarten.org, Stand 31.01.2021)

Das Magazin „Natur&Garten 3/2021 NaturErlebnisRäume - Kindern Naturerfahrungen ermöglichen" ist hier erhältlich: >> https://shop.naturgarten.org


 
Informationen für Fachplaner*innen von Schulhöfen:

Außenräume und Freiflächen an Berliner Schulen
Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive werden in den nächsten Jahren viele neue Schulen gebaut, erweitert oder saniert. Der Berliner Landesbeirat Schulbau veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Landesgruppe Berlin/Brandenburg e. V. und „Grün macht Schule“ einen Fachtag zum Thema Schulhofqualität. Die Dokumentation und Vorträge des Werkstattgesprächs „Außenräume und Freiflächen an Berliner Schulen“ werden vom Landesbeirat Schulbau online hier zur Verfügung gestellt:

Download >> Dokumentation Werkstattgespräch Außenräume und Freiflächen an Schulen (Der Landesbeirat Schulbau)
Download >> hier stellt der Landesbeirat Schulbau weitere Dokumente (u.a. Vorträge der Werkstattgespräche) online zur Verfügung

Berlin baut Bildung - Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität
(Standards für schulische Außenflächen - Grundsatz und Empfehlungen siehe S. 48 f.)
„Berlin baut Bildung. Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität, Band 1. Bericht“, Stand: April 2017, 3. Leicht überarbeitete Auflage, Herausgeber: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
>> Download „Berlin baut Bildung. Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität, Band 1. Bericht“

weitere Informationen >> Schulhofqualität


„Uns ist es wichtig, dass die Kinder an allem beteiligt sind“
Die pädagogische Beraterin Ulrike Wolf und der Landschaftsarchitekt Manfred Dietzen übers Lernen und Spielen im Freien
 

„Der Tagesspiegel
„Der Tagesspiegel", Interview von Judith Jenner mit GMS, Ausgabe 25.05.2021

„Der Tagesspiegel“ hat in seiner Printausgabe vom 25.05.2021 ein Interview mit „Grün macht Schule“ veröffentlicht. Die Journalistin Judith Jenner (Der Tagesspiegel) befragte Ulrike Wolf und Manfred Dietzen u. a. zu den Themen „Was lernen Kinder auf dem Schulhof?“, „Ist ein grüner Schulhof grundsätzlich ein besserer Schulhof“, „Welche Bedeutung hat der Schulhof in der Pandemie?“. Es wurden auch Fragen beantwortet zu den Themen „Schulhofgröße“, „Sicherheit“, „Finanzierung einer Schulhofumgestaltung“ und „Partizipation“.

Auf gleicher Zeitungsseite werden im Beitrag „Blühende Höfe“ Projekte vorgestellt, die von „Grün macht Schule“ unterstützt wurden. So heißt es dort: „Wir bekommen momentan vermehrt Anfragen zum Unterricht im Freien und zu ‚Grünen Klassenzimmern‘, sagt Ulrike Wolf von der pädagogischen Beratungsstelle „Grün macht Schule“, die seit 1983 den Umbau und die Begrünung von Schulhöfen planerisch, beratend und zum Teil auch finanziell unterstützt (siehe Interview).“

 

Appell für Anschub und Förderung der Schulgärten
 

BAG Schulgarten e.V. - Corona-Appell
BAG Schulgarten e.V. - Corona-Appell
Schulgarten in Corona-Zeiten?
Gerade jetzt!

Der Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. möchte den Bildungs-Verantwortlichen gerade jetzt Mut machen, dem Outdoor-Learning im Allgemeinen und dem Schulgarten im Speziellen in Zeiten der Pandemie mehr Raum zu geben. Deshalb schickt die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. diesen offenen Brief an alle Bildungsministerien.

Weitere Informationen >> www.bag-schulgarten.de


 
"Schoolyard Habitat" - unser Kartenset „Lebensraum Schulhof" ist in englischer Übersetzung erschienen!

View "Schoolyard Habitat", "Grün macht Schule" | © 2020"
View "Schoolyard Habitat", "Grün macht Schule" | © 2020"

The card set "Schoolyard Habitat“ provides many suggestions, tips, examples and arguments for good schoolyards.

A young person spends on average roughly 20,000 hours at school, a large part of them in the schoolyard. So it’s definitely worth the effort to transform bleak yards into vital habitats that are not only ideal sites for education on ecology, but are also sustainable, inclusive and prepared for climate change.

The educational advice centre "Grün macht Schule" has 35 years of experience in redesigning schoolyards. This card set is designed to give an overview of the most important criteria for an attractive and popular schoolyard.

Card “Ready for climate change“
Card “Ready for climate change“
Back of card “Ready for climate change“
Back of card “Ready for climate change“
Card “Quality standards in practice“
Card “Quality standards in practice“
Back of card “Quality standards in practice“
Back of card “Quality standards in practice“

The complete issue of "Schoolyard Habitat " is available in English here for viewing as a PDF file. >> download.

The card set "Schoolyard Habitat" will be printed in DIN A 5 format and available in spring of this year (for a nominal fee of € 10.00). Orders can be placed by telephone on +49 (0)30 90227 6704 or by email to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


 

„Lebensraum Schulhof
Ansicht „Lebensraum Schulhof", „Grün macht Schule“ | © 2019"

Das Kartenset „Lebensraum Schulhof" gibt viele Anregungen, Tipps, Beispiele und Argumente für gute Schulhöfe.

Etwa 20.000 Stunden verbringt ein junger Mensch durchschnittlich in der Schule, einen großen Teil davon auf dem Schulhof. Es lohnt also, aus öden Plätzen lebendige Lebensräume und ökologische Lernorte zu machen,
nachhaltig, inklusiv und gerüstet für den Klimawandel.

Die pädagogische Beratungsstelle „Grün macht Schule" hat 35 Jahre Erfahrung in der Umgestaltung von Schulhöfen. Mit diesem Kartenset geben wir einen Überblick über die wichtigsten Qualitätskriterien eines attraktiven und wertvollen Schulhofs.

Karte„Fit für den Klimawandel
Karte„Fit für den Klimawandel"
Kartenrückseite „Fit für den Klimawandel
Kartenrückseite „Fit für den Klimawandel"
Karte „Qualitätsstandards Nutzung
Karte „Qualitätsstandards Nutzung"
Kartenrückseite „Qualitätsstandards Nutzung
Kartenrückseite „Qualitätsstandards Nutzung"

Die komplette Ausgabe von „Lebensraum Schulhof" können Sie hier zur Ansicht als PDF-Datei >> downloaden.

Das Kartenset „Lebensraum Schulhof" ist im DIN A 5 Format gedruckt und gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 10,00 € erhältlich. Bestellungen telefonisch unter +49 (0)30 90227 6704 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière"

Die französische Zeitung „Le Monde" berichtete über grüne Schulhöfe in Berlin
 

Screenshot Beitrag in der „Le Monde
Screenshot „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" in der „Le Monde", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer
Die französische Zeitung „Le Monde" berichtete über Schulhöfe in Frankreich und Berlin. Auf Anfrage der französischen Journalistin der „Le Monde", Moïna Fauchier Delavigne, hat „Grün macht Schule" gerne eine Führung mit ihr und der Fotografin über die grünen und nachhaltigen Schulhöfe in Berlin durchgeführt. Diese Schulhöfe wurden durch „Grün macht Schule" beraten und unterstützt.

Die beiden Journalist*innen Moïna Fauchier Delavigne und Pascale Kremer berichten in ihren beiden Artikeln „Les cours de récré se mettent au vert" und „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" über grüne Schulhöfe in Frankreich und Berlin.

„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière
„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" in der „Le Monde", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer
Den Artikel  „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" können Sie hier als PDF-Datei lesen:

>> „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer

>>  zum Artikel „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" online:
www.lemonde.fr/m-le-mag/article/2020/09/18/a-berlin-l-ecole-est-vraiment-buissonniere_6052758_4500055.html

>>  zum Artikel „Les cours de récré se mettent au vert" online:
www.lemonde.fr/m-le-mag/article/2020/09/18/les-cours-de-recre-se-mettent-au-vert_6052759_4500055.html

 


Podcast - Interview im Schulbau-Salon mit Dr. Antje Backhaus (Gruppe F Landschaftsarchitekten) und Manfred Dietzen (GmS) zum Thema Schulhöfe
 

Podcast mit Dr. Antje Backhaus und Manfred Dietzen, Screenshot auf www.schulbau-messe.de
Podcast mit Dr. Antje Backhaus und Manfred Dietzen, Screenshot auf www.schulbau-messe.de

Auf dem SCHULBAU-Salon in Berlin im September 2020 wurden Dr. Antje Backhaus (Gruppe F Landschaftsarchitekten) und Manfred Dietzen (GmS) von der Redaktion der Schulbau-Messe (Cubus Medien Verlag GmbH) interviewt zum Thema Schulhöfe und wie diese kreativ gestaltet werden können.

„Wichtig bei Außenräumen und Freiflächen ist eine nachhaltige Gestaltung und Nutzung. Diese sollte in einem demokratischen Prozess entworfen werden. Dabei sind nicht nur Architekt*innen gefragt, sondern auch Lehrer*innen und Schüler*innen. Einbezogen werden sollte auch der Stadtteil, um die Schule dem Quartier öffnen zu können. Wie all dies funktioniert, erklären die Expert*innen in“ (aus www.schulbau-messe.de)

Den Podcast können Sie hier hören:

Podcast - Interview mit Dr. Antje Backhaus und Manfred Dietzen (GmS)
www.schulbau-messe.de

(Ihr Browser unterstützt kein HTML5 audio. Hier klicken um die Audiodatei herunterzuladen.)

 


„AUSHÄNGESCHILD SCHULHOF" Beitrag von Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus"
 

Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus 3-2020
Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de

In den kommenden Jahren wird die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) eine hohe Anzahl neuer Schulplätze in der Hauptstadt schaffen. In diesem Rahmen werden auch die Außenflächen der Einrichtungen gestaltet – dabei werden bei Neubauten, Ergänzungsbauten und Sanierungen immer höhere Standards an die Planung und den Bau der Freiflächen gestellt. Ziel ist es, den Lebensraum Schulhof nachhaltig zu gestalten und mehrfach nutzbar zu machen.

Dieser Beitrag von Manfred Dietzen ist erschienen in  „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de.

Den Artikel können Sie hier als PDF-Datei lesen:
>> Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de

 


„Lebensraum Schulhof" Beitrag von Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten), Ausgabe 3/2020
 

Beitrag Manfred Dietzen in „landschaftsarchitekten
Beitrag Manfred Dietzen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda, Ausgabe 3/2020
„Lebensraum Schulhof
Beratungsstelle »Grün macht Schule« seit 1983 in Berlin aktiv"

In seinem Artikel stellt Manfred Diezen (GmS) die Geschichte von „Grün macht Schule" vor und beleuchtet das Thema „Lebensraum Schulhof" unter den Aspekten der Wandlung des Schulhofes vom Pausenhof zum Lebensraum, der Schulhofqualität, der Beteiligung und der Rolle der Landschaftsarchitekt*innen.

Der Beitrag von Manfred Dietzen (GmS) ist erschienen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten), Ausgabe 3/2020, www.bdla.de/publikationen/bdla-verbandszeitschrift

Den vollständigen Artikel können Sie hier als PDF-Datei lesen:
>> Beitrag Manfred Dietzen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda, Ausgabe 3/2020

 


Begleitmaterialien für den Schulunterricht
Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände

Begleitmaterialien für den Schulunterricht
Begleitmaterialien für den Schulunterricht, (Veröffentlichung © 09/2020 (1.Auflage), Pädagogische Hochschule Heidelberg, Pädagogische Hochschule Weingarten)

Diese Broschüre bietet Unterrichtsvorschläge und Materialien zum Thema „Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände".

Fünf Module bieten wichtige Hintergrundinformationen für Lehrer*innen sowie Anleitungen und nützliche Tipps. Die Module umfassen darüber hinaus eine Reihe an Arbeitsblättern. Schüler*innen vertiefen ihr Wissen über Pflanzen und Tiere/Insekten und werden beim Bau des Wildbienenhotels unterstützt.

Die Broschüre wurde im September 2020 von der Pädagogische Hochschule Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Weingarten herausgegeben. Sie steht als Download zur Verfügung auf der Webseite des BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.), von der einige Mitglieder an der Erstellung beiteiligt waren.

>> Download: Unterrichtsvorschläge und Materialien zum Thema „Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände" (https://www.bag-schulgarten.de/literatur)

>> www.bag-schulgarten.de/literatur

 


Wildbienenbuffets für Grundschulen
An 15 Berliner Schulen locken Hochbeete Bienen und neugierige Kinder an
 

Wildbienenbuffet Athene GS, copyright Jentzsch smu
Wildbienenbuffet Athene GS, copyright Jentzsch smu

An 15 Berliner Schulen wurden bis Mitte Oktober diesen Jahres insgesamt 30 Wildbienenbuffets (Hochbeete) errichtet.

Ziel des Projekts war, bei Schüler*innen Begeisterung für Bienen zu wecken. Hierzu erhielten alle teilnehmenden Grundschulen zusätzlich eine Infotafel, eine Wildbienennisthilfe und ein Forscherset.

Forscherset, Peter-Härtling GS, copyright smu Jentzsch
Forscherset, Peter-Härtling GS, copyright smu Jentzsch

Das Projektziel war, den Lehrer*innen und den Schüler*innen der 3./4. Klasse und deren Eltern mithilfe der Wildbienenbuffets ökologische Zusammenhänge zwischen Pflanzen und Tieren zu zeigen und Begeisterung für dieses interessante Thema zu wecken.

Wildbienennisthilfe Wildbienenbuffet, copyright SMU
Wildbienennisthilfe Wildbienenbuffet, copyright SMU

Trägerin des Projektes von "Wildbienenbuffets für Grundschulen" ist die „Stiftung für Mensch und Umwelt". Gerne hat „Grün macht Schule" das Projekt „Wildbienenbuffets für Grundschulen“ gemeinsam mit weiteren Förderern unterstützt!

 

 

 


Mut zu grünen Ganztagsschulen - Interview mit Ulf Schröder (GmS)
 

Interview mit Ulf Schröder auf www.ganztagsschulen.org
Interview mit Ulf Schröder auf www.ganztagsschulen.org

Ein Interview mt Ulf Schröder („Grün macht Schule") über Qualitätskriterien grüner Schulen in der Stadt ist auf www.ganztagsschulen.org (Herausgeber ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung) veröffentlicht worden.

„Grau raus, Grün rein! In Berlin unterstützt die Beratungsstelle „Grün macht Schule“ die Umgestaltung von Schulhöfen. Koordinator Ulf Schröder spricht im Interview über Qualitätskriterien grüner Schulen in der Stadt" (www.ganztagsschulen.org).

Das Interview können Sie hier nachlesen >> www.ganztagsschulen.org/de/39765.php

 


Grundschule am Amalienhof:
„Grün macht Schule" – auch in den Ferien

staaken.info - Grundschule am Amalienhof: Grün macht Schule – auch in den Ferien
staaken.info - Grundschule am Amalienhof: Grün macht Schule – auch in den Ferien
„Wer da denkt, in den Ferien fallen die Schulen und Schulhöfe regelmäßig in einen tiefen Dornröschenschlaf, der irrt ganz gewaltig. Neben dem fortdauernden Hortbetrieb zogen, zumindest in den letzten Jahren, in sehr vielen Berliner Schulen mit dem letzten Klingelzeichen oft die ersten Handwerker ein, für Renovierungen, Sanierungen, Reparaturen oder Umbauten. In diesen Herbstferientagen viel Betrieb bei Buddeleien und Pflanzaktionen von „Grün macht Schule" auf dem großzügigen Gelände der Grundschule am Amalienhof am Südende der Großwohnsiedlung Heerstraße.
 

Die den Schulhof in Spiel-, Sport- und Freigelände gliedernden „Grünen Inseln“ erhalten im Rahmen und mit Förderung aus der Schulsenat-Initiative Grün macht Schule eine tüchtige Auffrischung. Denn die vielen „Großen Pausen“ der vergangenen Schuljahre waren für das üppige Wachsen und Gedeihen des Grüns auf den beliebten Rückzugs- und Versteckspielräumen zwischen den Hecken und Zweigen der Inseln nicht gerade förderlich."(lesen Sie den kompletten Beitrag auf  www.staaken.info, veröffentlicht am 21.10.2020)

>> www.staaken.info

 


„Grün macht Schule" unterstützt Schulhofaufwertung am Goethe-Gymnasium in Berlin-Wilmersdorf

Goethe-Gymnasium - Neubepflanzung der Grünflächen
Goethe-Gymnasium - Neubepflanzung der Grünflächen
Im Herbst 2019 nahm der Schulleiter des Goethe-Gymnasiums Kontakt zu „Grün macht Schule“ auf: „Wir wollen gemeinsam mit Schüler*innen unsere Schulhof aufwerten“. Kurze Zeit später fand ein erstes Treffen zum Thema „Schulhofgestaltung" in der Schule mit allen Beteiligten statt. Noch im Herbst 2019 wurde ein Schüler*innenworkshop zur Schulhofumgestaltung durchgeführt und die ersten Begrünungsmaßnahmen wurden im Frühjahr 2020 umgesetzt.

 

Pressemitteilung „Der Tagesspiegel
Pressemitteilung „Der Tagesspiegel", Ausgabe 16.06.2020

Pressemitteilung „Der Tagesspiegel", Ausgabe 16.06.2020:

„Ein Schulhof zum Wohlfühlen"

 

Pressemitteilung BA Char.-Wilm. vom 11.06.2020
Pressemitteilung BA Char.-Wilm. vom 11.06.2020

Pressemitteilung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf vom 11.06.2020:

„Neuer Schulhof für Goethe-Gymnasium in Wilmersdorf"

 

>> Mehr Informationen zu dem Schulhofprojekt am Goethe-Gymnasium

 


Grünes Klassenzimmer

Grünes Klassenzimmer
Grünes Klassenzimmer

Unterricht im Freien bietet gerade zur Zeit von Corona eine gute Alternative, da sich mit Abstand im Freien aufzuhalten, weniger Ansteckungsrisiko birgt. Zum Unterrichten eignen sich besonders grüne Klassenzimmer.

Schauen Sie sich ein paar Beispiele an.

Wir unterstützen Berliner Schulen gerne bei der Umsetzung!

>> zu den Beispielen der grünen Klassenzimmer


Interview mit Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) zum Thema „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“
 

Interview von Donka Dimitrova 27. Februar 2020
Interview von Donka Dimitrova 27. Februar 2020

Im Rahmen ihrer Masterarbeit im Studiengang „Landschaftsarchitektur“ hat Frau Donka Krasimirova Dimitrova ein Interview mit Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) zum Thema „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“ geführt.

Das Interview können Sie hier lesen:
>> Download Interview „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“, von Donka Dimitrova 27. Februar 2020

 


 

Die Koordinierungsstelle für Umweltbildung in Neukölln wurde vom Freilandlabor Britz e.V. übernommen

Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln
Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln

In Berlin soll in jedem Bezirk eine Koordinierungsstelle für Umweltbildung eingerichtet werden.

In Neukölln übernimmt das Freilandlabor Britz e.V. diese Stelle. Die Koordinierungsstelle soll zunächst bestehende Umweltbildungsangebote und -projekte im Bezirk erfassen, die Kontakte zu Anbietern von Angeboten aufbauen und den Bedarf an Umweltbildungsangeboten ermitteln. Ein weiterer Schritt ist der Aufbau eines Netzwerkes und die Verbesserung der Umweltbildungsarbeit im Bezirk.

>> Download Flyer „Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln"


 

7. Berliner Schulgartenwettbewerb 2019

 

„Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019
„Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019"

Die Broschüre zum 7. Berliner Schulgartenwettbewerb „Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019" ist erschienen und hier zur Ansicht in komprimierter Form zum >> downloaden

Herausgeber: Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur

Seit 2009 veranstaltet die Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur (LAGG) in Zusammenarbeit mit „Grün macht Schule“ regelmäßig mit großem Erfolg Schulgartenwettbewerbe in Berlin.

Mehr Informationen zu den Schulgartenwettbewerben >> Schulgartenwettbewerb

 


 

Naturerfahrungsräume in Großstädten planen, einrichten und betreiben

Cover der Publikation
Cover der Publikation

Das Bundesamtes für Naturschutz (BfN) hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) die Broschüre „Leitfaden Naturerfahrungsräume in Großstädten – Eine Arbeitshilfe für Vorbereitung, Planung, Einrichtung und Betrieb" veröffentlicht.

Erstellt wurde der Leitfaden im Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz der HNEE im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zum Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin“, das durch das BfN mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wurde. Während der Laufzeit des Projektes und der Voruntersuchungen in den Jahren von 2010 bis 2020 wurden nicht nur drei Naturerfahrungsräume in Berlin dauerhaft etabliert, sondern auch umfangreiche wissenschaftliche und praktische Erkenntnisse für die Planung, die Einrichtung und den langfristigen Betrieb von Naturerfahrungsräumen gesammelt.

Der Leitfaden steht kostenfrei zum Download zur Verfügung unter:
>> www.bfn.de/fileadmin/BfN/planung/landschaftsplanung/Dokumente/NER_Leitfaden.pdf

Gedruckte Exemplare können kostenfrei bestellt werden bei: Bundesamt für Naturschutz, Außenstelle Leipzig, Alte Messe 6, 04013 Leipzig, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum Projekt und zu Naturerfahrungsräumen:
>> https://www.stiftung-naturschutz.de/naturschutzprojekte/naturerfahrungsraeume



Ambrosia-Arten im Berliner Stadtgebiet - Ausbreitung bekämpfen.

Mehr Informationen >> https://www.berlin.de/pflanzenschutzamt/stadtgruen/ambrosia-bekaempfung/ >> Download Flyer

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.