Informationen

 

„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière"

Die französische Zeitung „Le Monde" berichtete über grüne Schulhöfe in Berlin
 

Screenshot Beitrag in der „Le Monde
Screenshot „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" in der „Le Monde", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer
Die französische Zeitung „Le Monde" berichtete über Schulhöfe in Frankreich und Berlin. Auf Anfrage der französischen Journalistin der „Le Monde", Moïna Fauchier Delavigne, hat „Grün macht Schule" gerne eine Führung mit ihr und der Fotografin über die grünen und nachhaltigen Schulhöfe in Berlin durchgeführt. Diese Schulhöfe wurden durch „Grün macht Schule" beraten und unterstützt.

Die beiden Journalist*innen Moïna Fauchier Delavigne und Pascale Kremer berichten in ihren beiden Artikeln „Les cours de récré se mettent au vert" und „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" über grüne Schulhöfe in Frankreich und Berlin.

„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière
„A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" in der „Le Monde", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer
Den Artikel  „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" können Sie hier als PDF-Datei lesen:

>> „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière", Copyright: Le Monde, Moina Fauchier-Delavigne und Pascale Kremer

>>  zum Artikel „A Berlin, l’école est vraiment buissonnière" online:
www.lemonde.fr/m-le-mag/article/2020/09/18/a-berlin-l-ecole-est-vraiment-buissonniere_6052758_4500055.html

>>  zum Artikel „Les cours de récré se mettent au vert" online:
www.lemonde.fr/m-le-mag/article/2020/09/18/les-cours-de-recre-se-mettent-au-vert_6052759_4500055.html

 


„Lebensraum Schulhof" Beitrag von Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten), Ausgabe 3/2020
 

Beitrag Manfred Dietzen in „landschaftsarchitekten
Beitrag Manfred Dietzen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda, Ausgabe 3/2020
„Lebensraum Schulhof
Beratungsstelle »Grün macht Schule« seit 1983 in Berlin aktiv"

In seinem Artikel stellt Manfred Diezen (GmS) die Geschichte von „Grün macht Schule" vor und beleuchtet das Thema „Lebensraum Schulhof" unter den Aspekten der Wandlung des Schulhofes vom Pausenhof zum Lebensraum, der Schulhofqualität, der Beteiligung und der Rolle der Landschaftsarchitekt*innen.

Der Beitrag von Manfred Dietzen (GmS) ist erschienen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda (Bund Deutscher Landschaftsarchitekten), Ausgabe 3/2020, www.bdla.de/publikationen/bdla-verbandszeitschrift

Den vollständigen Artikel können Sie hier als PDF-Datei lesen:
>> Beitrag Manfred Dietzen in „Landschaftsarchitekten", der Verbandszeitschrift des blda, Ausgabe 3/2020

 


„AUSHÄNGESCHILD SCHULHOF" Beitrag von Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus"
 

Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus 3-2020
Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de

In den kommenden Jahren wird die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) eine hohe Anzahl neuer Schulplätze in der Hauptstadt schaffen. In diesem Rahmen werden auch die Außenflächen der Einrichtungen gestaltet – dabei werden bei Neubauten, Ergänzungsbauten und Sanierungen immer höhere Standards an die Planung und den Bau der Freiflächen gestellt. Ziel ist es, den Lebensraum Schulhof nachhaltig zu gestalten und mehrfach nutzbar zu machen.

Dieser Beitrag von Manfred Dietzen ist erschienen in  „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de.

Den Artikel können Sie hier als PDF-Datei lesen:
>> Beitrag Manfred Dietzen in „SCHULBAU Das Magazin von der Kita bis zum Campus", Ausgabe 3-2020, www.schulbau-messe.de

 


BfN-Bodenreport: Vielfältiges Bodenleben - Grundlage für Naturschutz und nachhaltige Landwirtschaft

BfN-Bodenreport: Vielfältiges Bodenleben - Grundlage für Naturschutz und nachhaltige Landwirtschaft, Herausgeber: Bundesamt für Naturschutz
BfN-Bodenreport: Vielfältiges Bodenleben - Grundlage für Naturschutz und nachhaltige Landwirtschaft, Herausgeber: Bundesamt für Naturschutz

„Ein Blick unter den Tellerrand"

Das Bundesamt für Naturschutz hat im Januar 2021 den Bodenreport „Vielfältiges Bodenleben - Grundlage für Naturschutz und nachhaltige Landwirtschaft" herausgegeben.  Das BfN warnt hier vor dem Verlust der Artenvielfalt. Wichtige Würmer und Pilze seien vom Aussterben bedroht.

„Der BfN Boden-Report ist ein umfassender Bericht zur biologischen Vielfalt in landwirtschaftlich genutzten Böden.

Auch wenn bis heute lediglich ein Bruchteil aller Arten in Böden wissenschaftlich erfasst ist, so sind deren Ökosystemleistungen für Landwirtschaft und Naturhaushalt essentiell. 90 % der Landarten sind in ihrem Lebenszyklus zumindest zeitweise an den Boden als Lebensraum gebunden. Durch Stoffumwandlungsprozesse, Förderungen der Bodenstruktur sowie den Beitrag zu Wasserhaushalt und Pflanzengesundheit schaffen Bodenorganismen die essentielle Grundlage des Pflanzenwachstums und -anbaus: einen fruchtbaren Boden. Diese natürliche Grundlage gilt es zu schützen."(Bundesamt für Naturschutz).

Herausgeber: Bundesamt für Naturschutz
Bonn, Bad Godesberg, Januar 2021, 1. Auflage

>> www.bfn.de/themen/landwirtschaft/veroeffentlichungen.html

Der Report kann als PDF-Datei auf der Webseite des BfN heruntergeladen werden:

>> https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/landwirtschaft/Dokumente/210108_BodenBioDiv-Report.pdf

 


Fleischatlas 2021

Fleischatlas 2021, Herausgeber: Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique, Januar 2021
Fleischatlas 2021, Herausgeber: Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique, Januar 2021

Der Fleischatlas liefert in 19 Kapiteln und 51 Infografiken Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel.

„Vor acht Jahren haben wir den ersten Fleischatlas veröffentlicht. Seitdem hat sich in Deutschland einiges verändert. In Gesellschaft, Medien und Wissenschaft ist Fleisch inzwischen als kritisches Thema etabliert. Konsumenten und Konsumentinnen greifen immer häufiger zu vegetarischen Produkten oder zu Fleisch aus besserer Haltung. Die deutsche Agrarpolitik hingegen pflegt ihre Verweigerungshaltung. Neue Konzepte gibt es, doch leider wird die Umsetzung im Landwirtschaftsministerium verschleppt" (www.boell.de).

Herausgeber: Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland und Le Monde Diplomatique, Januar 2021

>> www.boell.de/fleischatlas 2021

Der Atlas „Die Natur braucht Schutz" kann als PDF auf der Webseite der Heinrich-Böll-Stiftung heruntergeladen werden:

>> https://www.boell.de/sites/default/files/2021-01/Fleischatlas2021_0.pdf?dimension1=ds_fleischatlas_2021

 


Die Natur braucht Schutz

Die Natur braucht Schutz, Magazin der Heinrich-Böll-Stiftung, 20–4 Schwerpunkt: Biodiversität
Die Natur braucht Schutz, Magazin der Heinrich-Böll-Stiftung, 20–4 Schwerpunkt: Biodiversität

Böll.Thema 04/20: Die Natur braucht Schutz, Schwerpunkt: Biodiversität
Aus der Reihe Böll.Thema

„Wir sind von Biodiversität umgeben, wir brauchen sie zum Leben, aber sie ist gefährdet und vielfach bereits irreversibel zerstört. Wir wissen, welche Folgen dies hat und dennoch geht die Zerstörung von Ökosystemen unverdrossen weiter. Unser neues Böll.Thema beschäftigt sich mit der Frage, wie wir unsere Lebensgrundlage noch retten können.

Mit Beiträgen von u.a. Barbara Unmüßig, Heike Holdinghausen, Josef Settele, Christiane Grefe, Christine Ax, Hermann Ott, Thomas Fatheuer, Zhang Jingjing, Simone Sommer, Steffi Lemke, Axel Vogel und Michael Succow" (www.boell.de).

Herausgeberin: Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
20–4 Schwerpunkt: Biodiversität

>> www.boell.de/Böll.Thema 04/20: Die Natur braucht Schutz

Der Atlas „Die Natur braucht Schutz" kann als PDF auf der Webseite der Heinrich-Böll-Stiftung heruntergeladen werden:

>> https://www.boell.de/sites/default/files/2021-01/Boell_Thema_20-4_Natur-braucht-Schutz.pdf?dimension1=bt_biodiversit%C3%A4t

 


Begleitmaterialien für den Schulunterricht
Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände

Begleitmaterialien für den Schulunterricht
Begleitmaterialien für den Schulunterricht, (Veröffentlichung © 09/2020 (1.Auflage), Pädagogische Hochschule Heidelberg, Pädagogische Hochschule Weingarten)

Diese Broschüre bietet Unterrichtsvorschläge und Materialien zum Thema „Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände".

Fünf Module bieten wichtige Hintergrundinformationen für Lehrer*innen sowie Anleitungen und nützliche Tipps. Die Module umfassen darüber hinaus eine Reihe an Arbeitsblättern. Schüler*innen vertiefen ihr Wissen über Pflanzen und Tiere/Insekten und werden beim Bau des Wildbienenhotels unterstützt.

Die Broschüre wurde im September 2020 von der Pädagogische Hochschule Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Weingarten herausgegeben. Sie steht als Download zur Verfügung auf der Webseite des BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.), von der einige Mitglieder an der Erstellung beiteiligt waren.

>> Download: Unterrichtsvorschläge und Materialien zum Thema „Biologische Vielfalt im Schulgarten und auf dem Schulgelände" (https://www.bag-schulgarten.de/literatur)

>> www.bag-schulgarten.de/literatur

 


Wildbienenbuffets für Grundschulen
An 15 Berliner Schulen locken Hochbeete Bienen und neugierige Kinder an
 

Wildbienenbuffet Athene GS, copyright Jentzsch smu
Wildbienenbuffet Athene GS, copyright Jentzsch smu

An 15 Berliner Schulen wurden bis Mitte Oktober diesen Jahres insgesamt 30 Wildbienenbuffets (Hochbeete) errichtet.

Ziel des Projekts war, bei Schüler*innen Begeisterung für Bienen zu wecken. Hierzu erhielten alle teilnehmenden Grundschulen zusätzlich eine Infotafel, eine Wildbienennisthilfe und ein Forscherset.

Forscherset, Peter-Härtling GS, copyright smu Jentzsch
Forscherset, Peter-Härtling GS, copyright smu Jentzsch

Das Projektziel war, den Lehrer*innen und den Schüler*innen der 3./4. Klasse und deren Eltern mithilfe der Wildbienenbuffets ökologische Zusammenhänge zwischen Pflanzen und Tieren zu zeigen und Begeisterung für dieses interessante Thema zu wecken.

Wildbienennisthilfe Wildbienenbuffet, copyright SMU
Wildbienennisthilfe Wildbienenbuffet, copyright SMU

Trägerin des Projektes von "Wildbienenbuffets für Grundschulen" ist die „Stiftung für Mensch und Umwelt". Gerne hat „Grün macht Schule" das Projekt „Wildbienenbuffets für Grundschulen“ gemeinsam mit weiteren Förderern unterstützt!

 

 

 


Mut zu grünen Ganztagsschulen - Interview mit Ulf Schröder (GmS)
 

Interview mit Ulf Schröder auf www.ganztagsschulen.org
Interview mit Ulf Schröder auf www.ganztagsschulen.org

Ein Interview mt Ulf Schröder („Grün macht Schule") über Qualitätskriterien grüner Schulen in der Stadt ist auf www.ganztagsschulen.org (Herausgeber ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung) veröffentlicht worden.

„Grau raus, Grün rein! In Berlin unterstützt die Beratungsstelle „Grün macht Schule“ die Umgestaltung von Schulhöfen. Koordinator Ulf Schröder spricht im Interview über Qualitätskriterien grüner Schulen in der Stadt" (www.ganztagsschulen.org).

Das Interview können Sie hier nachlesen >> www.ganztagsschulen.org/de/39765.php

 


Grundschule am Amalienhof:
„Grün macht Schule" – auch in den Ferien

staaken.info - Grundschule am Amalienhof: Grün macht Schule – auch in den Ferien
staaken.info - Grundschule am Amalienhof: Grün macht Schule – auch in den Ferien
„Wer da denkt, in den Ferien fallen die Schulen und Schulhöfe regelmäßig in einen tiefen Dornröschenschlaf, der irrt ganz gewaltig. Neben dem fortdauernden Hortbetrieb zogen, zumindest in den letzten Jahren, in sehr vielen Berliner Schulen mit dem letzten Klingelzeichen oft die ersten Handwerker ein, für Renovierungen, Sanierungen, Reparaturen oder Umbauten. In diesen Herbstferientagen viel Betrieb bei Buddeleien und Pflanzaktionen von „Grün macht Schule" auf dem großzügigen Gelände der Grundschule am Amalienhof am Südende der Großwohnsiedlung Heerstraße.
 

Die den Schulhof in Spiel-, Sport- und Freigelände gliedernden „Grünen Inseln“ erhalten im Rahmen und mit Förderung aus der Schulsenat-Initiative Grün macht Schule eine tüchtige Auffrischung. Denn die vielen „Großen Pausen“ der vergangenen Schuljahre waren für das üppige Wachsen und Gedeihen des Grüns auf den beliebten Rückzugs- und Versteckspielräumen zwischen den Hecken und Zweigen der Inseln nicht gerade förderlich."(lesen Sie den kompletten Beitrag auf  www.staaken.info, veröffentlicht am 21.10.2020)

>> www.staaken.info

 


„Grün macht Schule" unterstützt Schulhofaufwertung am Goethe-Gymnasium in Berlin-Wilmersdorf

Goethe-Gymnasium - Neubepflanzung der Grünflächen
Goethe-Gymnasium - Neubepflanzung der Grünflächen
Im Herbst 2019 nahm der Schulleiter des Goethe-Gymnasiums Kontakt zu „Grün macht Schule“ auf: „Wir wollen gemeinsam mit Schüler*innen unsere Schulhof aufwerten“. Kurze Zeit später fand ein erstes Treffen zum Thema „Schulhofgestaltung" in der Schule mit allen Beteiligten statt. Noch im Herbst 2019 wurde ein Schüler*innenworkshop zur Schulhofumgestaltung durchgeführt und die ersten Begrünungsmaßnahmen wurden im Frühjahr 2020 umgesetzt.

 

Pressemitteilung „Der Tagesspiegel
Pressemitteilung „Der Tagesspiegel", Ausgabe 16.06.2020

Pressemitteilung „Der Tagesspiegel", Ausgabe 16.06.2020:

„Ein Schulhof zum Wohlfühlen"

 

Pressemitteilung BA Char.-Wilm. vom 11.06.2020
Pressemitteilung BA Char.-Wilm. vom 11.06.2020

Pressemitteilung des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf vom 11.06.2020:

„Neuer Schulhof für Goethe-Gymnasium in Wilmersdorf"

 

>> Mehr Informationen zu dem Schulhofprojekt am Goethe-Gymnasium

 


Grünes Klassenzimmer

Grünes Klassenzimmer
Grünes Klassenzimmer

Unterricht im Freien bietet gerade zur Zeit von Corona eine gute Alternative, da sich mit Abstand im Freien aufzuhalten, weniger Ansteckungsrisiko birgt. Zum Unterrichten eignen sich besonders grüne Klassenzimmer.

Schauen Sie sich ein paar Beispiele an.

Wir unterstützen Berliner Schulen gerne bei der Umsetzung!

>> zu den Beispielen der grünen Klassenzimmer


Interview mit Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) zum Thema „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“
 

Interview von Donka Dimitrova 27. Februar 2020
Interview von Donka Dimitrova 27. Februar 2020

Im Rahmen ihrer Masterarbeit im Studiengang „Landschaftsarchitektur“ hat Frau Donka Krasimirova Dimitrova ein Interview mit Manfred Dietzen („Grün macht Schule“) zum Thema „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“ geführt.

Das Interview können Sie hier lesen:
>> Download Interview „Gestaltung nachhaltiger Spielräume“, von Donka Dimitrova 27. Februar 2020

 


 

Die Koordinierungsstelle für Umweltbildung in Neukölln wurde vom Freilandlabor Britz e.V. übernommen

Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln
Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln

In Berlin soll in jedem Bezirk eine Koordinierungsstelle für Umweltbildung eingerichtet werden.

In Neukölln übernimmt das Freilandlabor Britz e.V. diese Stelle. Die Koordinierungsstelle soll zunächst bestehende Umweltbildungsangebote und -projekte im Bezirk erfassen, die Kontakte zu Anbietern von Angeboten aufbauen und den Bedarf an Umweltbildungsangeboten ermitteln. Ein weiterer Schritt ist der Aufbau eines Netzwerkes und die Verbesserung der Umweltbildungsarbeit im Bezirk.

>> Download Flyer „Koordinierungsstelle Umweltbildung Neukölln"


 

„Lebensraum Schulhof
Ansicht „Lebensraum Schulhof", „Grün macht Schule“ | © 2019"

Das neu erschienene Kartenset „Lebensraum Schulhof" gibt viele Anregungen, Tipps, Beispiele und Argumente für gute Schulhöfe.

Etwa 20.000 Stunden verbringt ein junger Mensch durchschnittlich in der Schule, einen großen Teil davon auf dem Schulhof. Es lohnt also, aus öden Plätzen lebendige Lebensräume und ökologische Lernorte zu machen,
nachhaltig, inklusiv und gerüstet für den Klimawandel.

Die pädagogische Beratungsstelle „Grün macht Schule" hat 35 Jahre Erfahrung in der Umgestaltung von Schulhöfen. Mit diesem Kartenset geben wir einen Überblick über die wichtigsten Qualitätskriterien eines attraktiven und wertvollen Schulhofs.

Die komplette Ausgabe von „Lebensraum Schulhof" können Sie hier zur Ansicht als PDF-Datei >> downloaden.

Das Kartenset „Lebensraum Schulhof" ist im DIN A 5 Format gedruckt und gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 10,00 € erhältlich. Bestellungen telefonisch unter +49 (0)30 90227 6704 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Karte„Fit für den Klimawandel
Karte„Fit für den Klimawandel"
Kartenrückseite „Fit für den Klimawandel
Kartenrückseite „Fit für den Klimawandel"

 

Karte „Qualitätsstandards Nutzung
Karte „Qualitätsstandards Nutzung"
Kartenrückseite „Qualitätsstandards Nutzung
Kartenrückseite „Qualitätsstandards Nutzung"

Inhalt:
Schaukeln und Springen I Ein guter Schulhof regt zu Bewegung an
Natur statt Beton I Ein guter Schulhof ist grün und nachhaltig
Entdecken und Erfinden I Ein guter Schulhof ermöglicht kreatives Spielen
Frische Luft tut gut I Ein guter Schulhof fördert die Gesundheit
Gärtnern, Staunen, Kosten I Ein guter Schulhof braucht einen Schulgarten
Kein Risiko ist ein Risiko I Ein guter Schulhof ist so sicher wie nötig, nicht so sicher wie möglich
Gestalten, Planen, Bauen I Ein guter Schulhof ermöglicht Partizipation
Kein Platz für Aggression I Auf einem guten Schulhof übernehmen die Schüler•innen Verantwortung
Mit Pinsel, Hammer, Säge I Ein guter Schulhof schafft und nutzt Räume für Kunst
Plätze zum Chilien I Ein guter Schulhof bietet Rückzugsmöglichkeiten und kommunikative Orte
Fit für den Klimawandel I Ein guter Schulhof dient dem Klimaschutz
Sport frei für alle! I Ein guter Schulhof ermöglicht Sport- nicht nur für den Unterricht
Wir haben einen Plan! I Ein guter Schulhof entsteht mit der Beteiligung der Schüler•innen
Form follows function I Ein guter Schulhof braucht differenzierte Räume
Vielfältig barrierefrei I Ein guter Schulhof ist attraktiv für Kinder mit und ohne Behinderung
Pflanzempfehlungen I Ein guter Schulhof ist biologisch vielfältig
Qualitätsstandards Nutzung I Ein guter Schulhof ist multifunktional
Qualitätsstandards Ausstattung I Ein guter Schulhof schafft vielfältige Angebote


Bestellungen telefonisch unter +49 (0)30 90227 6704 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

7. Berliner Schulgartenwettbewerb 2019

 

„Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019
„Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019"

Die Broschüre zum 7. Berliner Schulgartenwettbewerb „Natur im Schulgarten - Schulgartenwettbewerb Berlin 2019" ist erschienen und hier zur Ansicht in komprimierter Form zum >> downloaden

Herausgeber: Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur

Seit 2009 veranstaltet die Lenné-Akademie für Gartenbau und Gartenkultur (LAGG) in Zusammenarbeit mit „Grün macht Schule“ regelmäßig mit großem Erfolg Schulgartenwettbewerbe in Berlin.

Mehr Informationen zu den Schulgartenwettbewerben >> Schulgartenwettbewerb

 


 

Naturerfahrungsräume in Großstädten planen, einrichten und betreiben

Cover der Publikation
Cover der Publikation

Das Bundesamtes für Naturschutz (BfN) hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) die Broschüre „Leitfaden Naturerfahrungsräume in Großstädten – Eine Arbeitshilfe für Vorbereitung, Planung, Einrichtung und Betrieb" veröffentlicht.

Erstellt wurde der Leitfaden im Fachbereich Landschaftsnutzung und Naturschutz der HNEE im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung zum Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben „Naturerfahrungsräume in Großstädten am Beispiel Berlin“, das durch das BfN mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wurde. Während der Laufzeit des Projektes und der Voruntersuchungen in den Jahren von 2010 bis 2020 wurden nicht nur drei Naturerfahrungsräume in Berlin dauerhaft etabliert, sondern auch umfangreiche wissenschaftliche und praktische Erkenntnisse für die Planung, die Einrichtung und den langfristigen Betrieb von Naturerfahrungsräumen gesammelt.

Der Leitfaden steht kostenfrei zum Download zur Verfügung unter:
>> www.bfn.de/fileadmin/BfN/planung/landschaftsplanung/Dokumente/NER_Leitfaden.pdf

Gedruckte Exemplare können kostenfrei bestellt werden bei: Bundesamt für Naturschutz, Außenstelle Leipzig, Alte Messe 6, 04013 Leipzig, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum Projekt und zu Naturerfahrungsräumen:
>> https://www.stiftung-naturschutz.de/naturschutzprojekte/naturerfahrungsraeume



Ambrosia-Arten im Berliner Stadtgebiet - Ausbreitung bekämpfen.

Mehr Informationen >> https://www.berlin.de/pflanzenschutzamt/stadtgruen/ambrosia-bekaempfung/ >> Download Flyer