Veranstaltungen

 

Save the Date: Der 10. Schulgartentag 2024 findet am 4. Juni 2024 statt!

Veranstaltungsort: Schul-Umwelt-Zentrum Mitte am Standort der Scharnweberstraße

Schulumweltzentrum Mitte, Foto: SUZ Mitte
Schulumweltzentrum Mitte, Foto: SUZ Mitte

Der 10. Schulgartentag von "Grün macht Schule" wird am 04. Juni 2024 stattfinden! Wie bereits in 2023, wird der Schulgartentag wieder in Zusammenarbeit mit dem Schul-Umwelt-Zentrum Mitte stattfinden. Wir hoffen auf eine ebenso erfolgreiche Veranstaltung und auf viele interessierte Teilnehmer*innen.

Der Schulgartentag ist eine Weiterbildung rund um das Thema "Schulgarten" und richtet sich an pädagogische Fachkräfte.

Wir informieren Sie hier sobald der Schulgartentag mit ca. 14 unterschiedlichen Workshops geplant ist und Sie sich über die Website der Regionalen Fortbildung anmelden können.

Mehr Informationen zu unseren Schulgartentagen finden Sie unter >> Schulgartentag

 


Fachveranstaltungsreihe der Deutschen Umwelthilfe e.V.:
Schulgelände umgestalten
Fachveranstaltung #2: Schulgemeinschaften, 14. März 2024, 14.30 -18.00 Uhr online

Website Deutsche Umwelthilfe e.V., Fachveranstaltungsreihe: Schulgelände umgestalten
Website Deutsche Umwelthilfe e.V., Fachveranstaltungsreihe: Schulgelände umgestalten

Schulgelände umgestalten: naturnah und klimaresilient

Schulhöfe müssen in Zukunft naturnaher und klimaresilienter gestaltet werden. Die Gestaltung erfolgt im interdisziplinären Zusammenspiel und wirft regelmäßig Fragen auf: Was ist bei der Schulgeländeumgestaltung alles möglich und wie kann es umgesetzt werden? Was sind Erfolgsfaktoren und Hemmnisse? Wie steht es um konkrete Handlungsmöglichkeiten? Was sind in der Praxis geeignete Planungs- und Umsetzungsmethoden?

In vier Veranstaltungen wird ein fachlicher, praxisorientierter Austausch für Planung, Pädagogik und die kommunale Verwaltung zum Thema naturnahe, klimaresiliente und biodiversen Schulgelände stattfinden. Jede Online-Veranstaltung wird durch Fachbeiträge von Expertinnen und Experten unterstützt und bietet Platz zum Austausch.

Fachveranstaltung #2: Schulgemeinschaften

Wie kann ein naturnaher Schulhof aussehen, wie kann er finanziert werden und wo fange ich am besten mit der Ideenfindung an? All diese Fragen sollen in dieser Fachveranstaltung beantwortet werden. Nach einem Vortrag der Landschaftsarchitektin Martina Hoff stellen Lehrkräfte verschiedener Schulformen ihre Schulhöfe vor und berichten von ihren Erfahrungen bei der Umgestaltung.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitung, Schüler*innen und Elternvertreter*innen.

mehr Informationen  >> www.duh.de/projekte/bundesweit/fachveranstaltungsreihe

 


International School Grounds Conference  
22. - 24.April 2024 in Hasselt, Belgien

Die International School Grounds Alliance (ISGA) ist ein globales Netzwerk von Organisationen und Fachleuten, die sich dafür einsetzen, das Lernen und Spielen von Kindern zu bereichern, indem sie die Art und Weise, wie Schulgelände gestaltet und genutzt werden, verbessern.

ISGA 2024 - The natural way forward
ISGA 2024 - The natural way forward

ISGA-Konferenzen bieten die Gelegenheit, führende Schulgartenexpert*innen aus der ganzen Welt zu treffen und mehr über die Kultur des Lernens und Spielens im Freien im Gastgeberland zu erfahren.

Im Jahr 2024 wird die ISGA vom 22. bis 24. April in Hasselt, Belgien, stattfinden.

Kommen Sie zu "The natural way forward" und lassen Sie sich drei Tage lang von akademischem Wissen, praktischen Beispielen und Treffen mit Gleichgesinnten inspirieren.

Entdecken Sie das Warum, das Wie und das Was der Spielplatzbegrünung. Dank der Vorträge und Workshops der Expert*innen und Fachleute aus der Praxis werden Sie in das Thema eintauchen.

Lassen Sie sich drei Tage lang auf der internationalen Konferenz "THE NATURAL WAY FORWARD" durch akademisches Wissen, praktische Fälle und Begegnungen mit Gleichgesinnten inspirieren.

Mit mehr als 50 Vorträgen, Workshops und Exkursionen ist dies die führende Veranstaltung für alle, die sich für eine Welt einsetzen wollen, in der Spielplätze standardmäßig grün sind. Von Lehrer*innen über Designer*innen bis hin zu Akademiker*innen und politischen Entscheidungsträger*innen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Konferenz-Website >> www.thenaturalwayforward.com/en/

Mehr Informationen >> http://www.internationalschoolgrounds.org

 


Save-the-Date: 1. Bundeskongress NaturErlebnisRäume
am 06.und 07. Juni 2024 in Hamburg

Plakat
Plakat "Bundeskongress NaturErlebnisRäume"

Bundeskongress NaturErlebnisRäume - eine Kooperation der Deutschen Umwelthilfe mit dem NaturGarten e.V.

„Natur erleben und in der Stadt großwerden – das schließt sich nicht aus. Dennoch wächst ein Großteil der städtischen Kinder und Jugendlichen zwischen Asphalt, gemähtem Rasen und Beton auf. Kinder, die den Großteil des Tages in der Kita oder Schule verbringen, brauchen reizvolle Freiräume, die ihnen wichtige entwicklungsfördernde Erfahrungen ermöglichen. Obwohl längst belegt ist, wie notwendig vor allem Naturerlebnisse für die gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sind, mehren sich gleichzeitig die Anzeichen für eine fortschreitende Naturentfremdung. Daher sollten wir das Außengelände viel mehr als bisher in den Blick nehmen. Kita- und Schulgelände können mehr bieten als asphaltierte und mit Einheitsgrün versehene Langeweile.

Der Bundeskongress richtet sich an Interessierte aus Landschaftsgestaltung, Schulwesen, Kommunalpolitik/-verwaltung, Wissenschaft und Presse. Im Zentrum steht die Frage, wie wir mehr, bessere und vielfältigere NaturErlebnisRäume, insbesondere für Kinder und Jugendliche in Kitas, Schulen und dem Stadtgebiet schaffen können. Der Bundeskongress bietet dazu an zwei Tagen ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Workshops, Arbeitsgruppen, Podiumsdiskussionen sowie Exkursionen an" (Deutsche Umwelthilfe).

Referenten des „Grün macht Schule“-Teams: Katrin Hermann und Manfred Dietzen

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung
>> https://www.duh.de/projekte/bundesweit/bundeskongress

Der Bundeskongress NaturErlebnisRäume findet mit Unterstützung von der Umwelt- und Naturschutzorganisation The Nature Conservancy (TNC) und Natürlich Hamburg! statt.

 


BAG Schulgarten e.V.
Der Tag des Schulgartens 2024 ist am 12. Juni!

Faltblatt BAG Schulgarten e.V. Tag des Schulgartens 2024
Faltblatt BAG Schulgarten e.V. Tag des Schulgartens 2024

Schulgärten sind heute wichtiger als je zuvor und sollten entsprechend ihrer Bedeutung in der Bildungslandschaft einen Platz berkommen. Um der Öffentlichkeit zu zeigen, was Schulgärten leisten und welches Potenzial sie besitzen, ruft die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. den bundesweiten „Tag des Schulgartens“ aus. Er findet in diesem Jahr am 12. Juni statt. Dies ist der offiziele Termin.

Wenn es für Sie nicht möglich ist, eine Aktion am 12. Juni 2024 durchzuführen, können Sie auch einen Termin davor oder danach für Ihre Aktion auswählen, aber bitte noch vor den Sommerferien.

Ab 1. Januar 2024 können Sie Ihre Aktion anmelden.

Mehr Infos zum Tag des Schulgartens 2024 >> www.bag-schulgarten.de/aktuelles/tag-des-schulgartens-2024

 


Fachveranstaltungsreihe der Deutschen Umwelthilfe e.V.:
Schulgelände umgestalten
Fachveranstaltung #1: Planung, fand am 24. Januar 2024 statt

Website Deutsche Umwelthilfe e.V., Fachveranstaltungsreihe: Schulgelände umgestalten
Website Deutsche Umwelthilfe e.V., Fachveranstaltungsreihe: Schulgelände umgestalten

Schulgelände umgestalten: naturnah und klimaresilient

Schulhöfe müssen in Zukunft naturnaher und klimaresilienter gestaltet werden. Die Gestaltung erfolgt im interdisziplinären Zusammenspiel und wirft regelmäßig Fragen auf: Was ist bei der Schulgeländeumgestaltung alles möglich und wie kann es umgesetzt werden? Was sind Erfolgsfaktoren und Hemmnisse? Wie steht es um konkrete Handlungsmöglichkeiten? Was sind in der Praxis geeignete Planungs- und Umsetzungsmethoden?

In vier Veranstaltungen wird ein fachlicher, praxisorientierter Austausch für Planung, Pädagogik und die kommunale Verwaltung zum Thema naturnahe, klimaresiliente und biodiversen Schulgelände stattfinden. Jede Online-Veranstaltung wird durch Fachbeiträge von Expertinnen und Experten unterstützt und bietet Platz zum Austausch.

Fachveranstaltung #1: Planung

Die Veranstaltung richtete sich an Landschaftsplaner*innen und -architekt*innen sowie an Garten- und Landschaftsbauer*innen.

Referent*innen waren Karin Stottmeister  von "NaturGarten e.V." und Manfred Dietzen von "Grün macht Schule".

mehr Informationen  >> www.duh.de/projekte/bundesweit/fachveranstaltungsreihe

 


Klimazukunftskonferenz 2023
fand am 28. November 2023 im Zeiss-Großplanetarium statt

Screenshot Website Klimazukunftskonferenz 2023
Screenshot Website Klimazukunftskonferenz 2023

Wie kann die Schule den Herausforderungen der Klimakrise begegnen? Zu dieser Frage wird auf den Klimazukunftskonferenzen seit 2019 gemeinsam mit Akteurinnen und Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Schule gearbeitet.

Infostand mit Quiz von Grün macht Schule auf der Klimazukunftskonferenz 2023
Infostand mit Quiz von Grün macht Schule auf der Klimazukunftskonferenz 2023

Am 28. November lud die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die Stiftung Planetarium Berlin, die Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) e.V. und die Schüler*innen-Planungsgruppe zur 5. Klimazukunftskonferenz ein. Die Konferenz wurde gemeinsam mit Schüler*innen aus verschiedenen Berliner Schulen geplant und vorbereitet und richtete sich an Schüler*innen der 8. bis 13. Klassen.

„Grün macht Schule" war auch bei der diesjährigen Klimazukunftskonferenz wieder mit einem Infostand und Angebot auf dem Marktplatz vertreten sein.

Mehr Informationen und Programm  >> https://klimazukunftskonferenz.de

 



Let`s RE:PLAY - Internationale Konferenz – Tirana 2023
fand vom 24. - 26. Oktober 2023 statt

Broschüre Let96;s RE:PLAY
Broschüre Let`s RE:PLAY

RE:PLAY steht für die Neugestaltung von Spiellandschaften auf dem Westbalkan, die gemeinsam mit Kindern und im Rahmen des Programms „Kreatives Europa“ von der EU gefördert werden. Fünf Organisationen aus Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro und Albanien setzen sich gemeinschaftlich für nachhaltige Spielmöglichkeiten und kreative Spielumgebungen in Städten auf dem Westbalkan ein. Das Projekt soll authentische und von der Natur inspirierte Spiellandschaften erforschen und fördern. Internationale Experten und lokale Entscheidungsträger diskutieren die Ergebnisse und Erkenntnisse der Beteiligung von Kindern an der Mitgestaltung von Spiellandschaften.

Nach drei Jahren engagierter Arbeit der Konferenz-Veranstalter RE:PLAY, freute sich „Grün macht Schule" über eine Einladung zur Let´s RE:PLAY – Abschlusskonferenz in Tirana, bei der Methoden und Erfahrungen aus Pilotprojekten mit Kindern und Jugendlichen vorgestellt, evaluiert und diskutiert wurden. GmS stellte mit großem Erfolg die Erfahrungen und Ergebnisse von Beteiligungsprojekten mit Schüler*innen aus Berlin in Tirana vor.

mehr Informationen >> www.pazipark.si/en/home/

 


Lehrer*innen-Fortbildung: Der Steinbildhauer-Workshop im Körnerpark
fand vom 21. bis zum 26. September 2023 statt

Steinbildhauerworkshop, Foto: GmS
Steinbildhauerworkshop im Körnerpark, Foto: GmS

„Grün macht Schule" bot 2023 wieder in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Neukölln und dem Körnerpark im September einen Steinbildhauer-Workshop an! Die Fortbildung richtete sich an pädagogische Fachkräfte Berliner Schulen.

Die Teilnehmer*innen lernten unter fachkundiger Anleitung Sandsteinbearbeitung. Die Herangehensweise an bildhauerisches Arbeiten wurde praktisch erfahrbar – von der Idee über das räumliche Vorstellungsvermögen und das Arbeiten am Stein.

Die Fortbildung fand in dem herrlichen Ambiente auf dem Vorplatz der Orangerie des Körnerparks in Neukölln statt. Der Bildhauer Christof Glamm, der seit vielen Jahren auf Berliner Schulhöfen Bildhauerprojekte erfolgreich mit Schüler*innen umgesetzt hat, übernahm die Leitung.

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand der Workshop vom 21.09. bis zum 26.09.2022 statt und war gut besucht. Die Ideen der Teilnehmer*innen waren vielfältig und am letzten Tag wurden die Kunstobjekte mit nach Hause genommen und auch der Transport bedurfte z.T. viel Kreativität!

>> Download Flyer

 


40 Jahre „Grün macht Schule"

Logo 40 Jahre Grün macht Schule
Logo "40 Jahre Grün macht Schule"

 

„Grün macht Schule“ feiert 40 Jahre erfolgreiche Beratungsarbeit!

>> lesen Sie hier die 40-jährige Geschichte von „Grün macht Schule"

Die Jubiläumsfeier fand am 12. September in der Brodowin – Grundschule in Lichtenberg statt

40 Jahre GmS Teamfoto_Copyright SenBJF
40 Jahre GmS, Team GmS und GmS-KinderGARTEN, Hartmut Meier-Buck, Ursula Müller, Copyright SenBJF

Am 12. September 2023 feierte "Grün macht Schule" 40-jähriges Jubiläum. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad fanden der Pressetermin und die Feier auf dem grünen und schattigen Schulhof der Brodowin-Grundschule statt. Dieser wurde in den letzten Jahren mit Unterstützung von "Grün macht Schule" und der Landschaftsarchitektin Antje Schwabersberger zu einem naturnahen Schulhof umgestaltet.

40 Jahre GmS - Musikalischer Beitrag der Schüler_innen_Copyright_Stefan Ciszar
40 Jahre GmS - Musikalischer Beitrag der Schüler_innen, Copyright Stefan Ciszar

Der Pressetermin begann um 15:30 Uhr mit einem musikalischen Beitrag von Schüler*innen der Brodowin-Grundschule. Anschließend richteten die Schulleiterin Doreen Eccarius und Ulf Schröder von "Grün macht Schule" ihre Grußworte an die Gäste. Weitere Grußworte sprachen die Staatssekretärin für Klimaschutz und Umwelt, Britta Behrendt, sowie der Staatssekretär für Schulbau und Schuldigitalisierung, Dr. Torsten Kühne und der Stadtentwicklungsstadtrat von Lichtenberg, Kevin Hönicke. Anschließend stellte Ursula Müller vom Freilandlabor Britz e.V. das Team von "Grün macht Schule" vor.

40 Jahre GmS - Grusswort der Staatssekretaerin_Britta_Behrendt_Copyright_GmS
40 Jahre GmS - Grusswort der Staatssekretaerin Britta Behrendt, Copyright GmS

Im Anschluss an die Reden wurden die Gäste in mehreren Gruppen über den Schulhof zu verschiedenen Workshops geführt, die einen Einblick in die Arbeit von „Grün macht Schule“ und der Schule geben. Gut informiert führten jeweils zwei Schüler*innen federführend die Gruppen, stellten die Workshops vor und zeigten mit Freude Ihren Schulhof.

40 Jahre GmS - Führung Workshop Lesehuette_Copyright_Derya Caglar
40 Jahre GmS - Führung Workshop Lesehütte, (v.l.n.r. Manfred Dietzen, Claudia Engelmann (Abgeordnete), Mario Bade (SenBJF), Derya Çaglar (Abgeordnete u. 2. Vorsitzende Feilandlabor Britz e.V.), Staatssekretärin Britta Behrendt, Filiz Keküllüoglu (Bezirksstadträtin Lichtenberg), Copyright Derya Caglar

Die partizipatorischen Workshops waren bereits in den letzten Wochen gestartet, so dass am heutigen Tag schon Ergebnisse zu sehen waren. Es gab einen Steinbildhauer-Workshop, eine Station mit einem jüngst fertig gewordenen Lehm-Holz-Backofen, der Bau von Wildbienen-Nisthilfen und ein Holzskulpturen-Workshop. Die Arbeit im Schulgarten wurde gezeigt und die Landschaftsarchitektin Antje Schwabersberger stellte den Planungsprozess für die naturnahe Gestaltung des Schulhofes vor. Im „Grünen Klassenzimmer“ wurde gebastelt und die fast fertigstellte Holz-Lesehütte wurde bestaunt. Der Bachlauf hinter dem Modularen Ergänzungsbau präsentierte eine naturnahe Umsetzung des Regenwasser-Managments, der dem Schulhof keinen Platz wegnimmt, sondern ihn bereichert.

40 Jahre GmS - Baumpflanzung durch Politiker_innen_Copyright_GmS
40 Jahre GmS - Baumpflanzung, (v.l.n.r.) Mario Bade (SenBJF Referatsleitung ID), Claudia Engelmann (Abgeordnete), Filiz Keküllüoglu (Bezirksstadträtin Lichtenberg), Staatssekretärin Britta Behrendt, Stadtentwicklungsstadtrat von Lichtenberg Kevin Hönicke, Copyright GmS

Der Pressetermin endete mit der feierlichen Pflanzung von Bäumen durch die anwesenden Politikerinnen und dem Angebot, an einem einzigartigen Kunstwerk, dem partizipativen Netzwerk, mitzuwirken.

40 Jahre GmS - Ulf Schroeder_Hartmut Meier-Buck_Ursula Mueller_Copyright_GmS
40 Jahre GmS - (v.l.n.r.) Ulf Schroeder (GmS), Hartmut Meier-Buck (Mitbegründer GmS), Ursula Müller (Freilandlabor Britz e.V.), Copyright GmS

Der Tag verlief weiterhin in entspannter Atmosphäre mit einem köstlichen Buffet und angeregten Gesprächen. Hartmut Meier-Buck und Ursula Müller, die uns einen Einblick in die 40-jährige Geschichte von "Grün macht Schule" gegeben haben, konnten mit Freude auch ehemalige Mitarbeiter*innen und Mitwirkende begrüßen und vorstellen.

Unser besonderer Dank geht an die Schulleiterin Doreen Eccharius und den Hausmeister Marcus Rüderisch für ihre großartige Unterstützung. Wir möchten uns auch bei allen anderen Unterstützer*innen der Schule bedanken, sowie bei den Schüler*innen, die an dem Tag mitgewirkt haben. Ein großes Dankeschön auch an die Landschaftsarchitektin Antje Schwabersberger und die Künstler*innen/Workshopleiter*innen Christof Glamm, Jens Klaue, Christoph Gramberg und Irene Anton.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Mitarbeiter*innen des Freilandlabor Britz e.V., an Christina und das Filmteam Matthias Coers und Grischa Dallmeyer für ihre Unterstützung.

Wir freuen uns, dass so viele Menschen diesen Tag mit uns gefeiert haben. Vielen Dank an alle Besucherinnen und Besucher!


Ehrenurkunde für „Grün macht Schule“
Auszeichnungsfeier "Internationale Nachhaltigkeitsschule - Umweltschule in Europa 2023" fand am 6. September 2023 im Roten Rathaus statt

Im Rahmen der Veranstaltung „20 Jahre Internationale Nachhaltigkeitsschulen“ wurden im Roten Rathaus 56 Einrichtungen ausgezeichnet. Diese Schulen (aller Schulformen) zeigten, dass für sie die Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Unterricht und im Schulprogramm besondere Bedeutung hat. An den Schulen entstanden unter anderem ein Kochbuch zum Klimaschutz, Konzepte zur Fassadenbegrünung oder auch zur Biomasseverwertung.

Auszeichnungsfeier
Auszeichnungsfeier "Internationale Nachhaltigkeitsschule - Umweltschule in Europa 2023"

„Grün macht Schule“ ist von Anfang an als Jurymitglied an der Auswahl und Auszeichnung der Schulen beteiligt und hegt immer viel Bewunderung für die Teilnahme der Schulen. Dabei präsentiert GmS im Rahmen der Juryarbeit sehr gute Argumentationshilfen für die eher strengen Jurymitglieder, so der Veranstalter. Die Beurteilungskriterien zielen auf die Entwicklung umweltverträglicher Schulen und die Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Unabhängig von ihrer Ausgangssituation können alle Schulen die begehrte Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule" erhalten, wenn sie innerhalb der Projektzeit ein selbstentwickeltes Konzept zur Verbesserung ihrer Umweltverträglichkeit erfolgreich umsetzen konnten.

Ehrenurkunde für
Ehrenurkunde für "Grün macht Schule"

Bei der Auszeichnungsfeier für die „Internationale Nachhaltigkeitsschule – Umweltschule in Europa 2023“ überreichte die Jury dem Team von "Grün macht Schule" eine Ehrenurkunde.
Diese Auszeichnung erhielten bisher Ben Wagin, die Stiftung Pfefferwerk und Greenpeace.

Die Auszeichnung wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Kooperation mit der GASAG, der BSR, der BUNDjugend und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlins verliehen. Ein neuer Partner ist das Climate Change Center, um den Transfer von Wissenschaft in die Schule zu unterstützen.

>> Mehr Informationen: Internationale Nachhaltigkeitsschule Umweltschule in Europa www.umweltschulen-berlin.de

 


Von grünen Schulhöfen zu städtischer Biodiversität
„Cool Schools“ Europäische Konferenz fand am 8. und 9 Juni 2023 in Paris statt

Paris Le Academie Climat
Paris Le Academie Climat

CoolSchools (2022-2025) ist ein europäisches Forschungsprojekt über grüne Schulhöfe, an dem u.a. die Université Paris Cité und die Stadt Paris beteiligt sind. Auf der Grundlage von Schulhof Pilotprojekten in Barcelona, Brüssel, Paris und Rotterdam wird untersucht, wie die Begrünung von Schulhöfen zu sozio-ökologischen Veränderungen zugunsten von städtischer Nachhaltigkeit, Klimaresistenz, sozialer Gerechtigkeit und guter Bildung führen können. Das Symposium bringt verschiedene französische und ausländische Referenten zusammen, um insbesondere den Stellenwert der biologischen Vielfalt bei Schulhöfen zu diskutieren.

Es werden die politischen Strategien rund um die OASIS-Schulhöfe, die Gestaltung der OASIS-Schulhöfe sowie Erfolge und Schwierigkeiten auf der Konferenz vorgestellt und diskutiert und zwei OASIS-Schulhöfe in Paris besichtigt.

„Grün macht Schule“ nahm an der Konferenz teil und steht seit vielen Jahren in engem Austausch mit OASIS (Paris Oasis Schoolyard Programme).

 


Der 9. Schulgartentag 2023 fand am 6. Juni 2023 statt!

Veranstaltungsort: Schul-Umwelt-Zentrum Mitte am Standort der Scharnweberstraße

Schulumweltzentrum Mitte, Foto: SUZ Mitte
Schulumweltzentrum Mitte, Foto: SUZ Mitte

Am 6. Juni 2023 fand der 9. Schulgartentag statt, eine Veranstaltung von "Grün macht Schule". In diesem Jahr freuten wir uns über die Kooperation mit dem Schul-Umwelt-Zentrum Mitte, das uns seine Räumlichkeiten und das wunderschöne Gelände der Gartenarbeitsschule an der Scharnweberstraße zur Verfügung stellte und mit der Organisation und den Workshops tatkräftig unterstützte.

Das Team von „Grün macht Schule“ bedankt sich herzlich bei der Schulleiterin Frau Dr. Orsenne und dem gesamten Team des SUZ-Mitte!

Die frühsommerliche Atmosphäre auf dem Gelände zwischen duftenden Blumen- und Gemüsebeeten war ein Erlebnis für alle Besucher*innen.

Beim Schulgartentag konnten pädagogische Fachkräfte an verschiedenen Workshops zum Thema "Schulgarten" teilnehmen. Wir möchten uns bei den engagierten Workshopleiter*innen bedanken, die ihr Wissen und ihre Begeisterung mit den Teilnehmer*innen geteilt haben. Insgesamt wurden 14 verschiedene Workshop-Themen angeboten.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Schulgartentag im kommenden Jahr. Der 10. Schulgartentag von "Grün macht Schule" wird wieder in Zusammenarbeit mit dem Schul-Umwelt-Zentrum Mitte stattfinden. Wir hoffen auf eine ebenso erfolgreiche Veranstaltung und auf viele interessierte Teilnehmer*innen.

Mehr Informationen zu unseren Schulgartentagen finden Sie unter >> Schulgartentag

 


Fortbildung der „Unfallkasse Berlin" und „Grün macht Schule"

"Planung, Gestaltung und Umgestaltung von Schulhöfen, Februar 2023

Seminar Unfallkasse Berlin und GmS, Foto GmS
Seminar Unfallkasse Berlin und GmS, Foto GmS
Seminar Unfallkasse Berlin und GmS, Foto GmS
Seminar Unfallkasse Berlin und GmS, Foto GmS

„Grün macht Schule" hat in Kooperation mit der „Unfallkasse Berlin" eine Fortbildung zum Thema „Planung, Gestaltung und Umgestaltung von Schulhöfen" durchgeführt.

>> www.unfallkasse-berlin.de

>> https://www.sichere-schule.de

 


Zwei Workshops im Herbst „Schnitt von Obstgehölzen im Winter"
fanden am 10. November 2022 und am 17. November 2022 statt
Veranstaltungsort: Michael-Ende-Schule in Neukölln

 

Obstbaumschnitt vorher nachher, Foto Freilandlabor Britz e.V.
Obstbaumschnitt vorher nachher, Foto: Freilandlabor Britz e.V.

Nach dem erfolgreichen Obstbaumschnitt-Workshop im Frühjahr 2022 bot „Grün macht Schule" im Herbst zwei weitere Kurse an!

Für eine üppige Ernte ist der Schnitt der Obstgehölze im Herbst wichtig. Dr. Friedrich-Karl-Schembecker gab eine Einführung über den Aufbau von Apfelbäumen, Birnen, Kirschen und anderen Obstgehölzen und wie sie geschnitten werden, um die Blüten- und Fruchtbildung zu fördern. Die Fortbildung fand im Schulgarten statt.
Die Teilnehmenden bekamen die Gelegenheit, den Obstbaumschnitt unter Anleitung praktisch zu üben. Ziel der Fortbildung war es, die pädagogischen Fachkräfte in die Lage zu versetzen das Thema des Obstbaumschnitts mit den Schülern*innen in der Schulgartenarbeit praktisch durchzuführen.

Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung der Michael-Ende-Schule in Neukölln, die abermals Veranstaltungsort für den Workshop war! Beide Workshops waren gut besucht, bei Sonne im Spätherbst und auch beim zweiten Termin, an dem es sehr kalt war. Die Teilnehmer*innen haben viele Informationen mitgenommen und mehrfach wurde der Wunsch für eine Wiederholung und auch für einen Workshop zum Thema "Strauchschnitt" geäußert.

Der Workshop von „Grün macht Schule" und dem „Freilandlabor Britz e.V." richtete sich an pädagogische Fachkräfte Berliner Schulen.

 


Der 8. Schulgartentag 2022 fand am 6. September 2022 statt
im Schul-Umwelt-Zentrum Spandau am Standort der Gartenarbeitsschule Borkzeile

Gartenarbeitsschule Borkzeile
Gartenarbeitsschule Borkzeile, © Gartenarbeitsschule Borkzeile

In diesem Jahr veranstaltete „Grün macht Schule" wieder einen Schulgartentag mit vielen verschiedenen Workshops rund um das Thema „Schulgarten". Die Weiterbildungsveranstaltung richtete sich an pädagogische Fachkräfte Berliner Schulen.

Der Veranstaltungsort in diesem Jahr war das Schul-Umwelt-Zentrum Spandau am Standort der Gartenarbeitsschule Borkzeile.

8, Schulgartentag 2022
8, Schulgartentag 2022

In der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr konnten Teilnehmenden an 2 unterschiedlichen Workshops teilnehmen. In spätsommerlicher Atmosphäre war es nach zweijähriger Pause ein gelungener Schulgartentag. Wir bedanken uns herzlich bei der Gartenarbeitsschule Borkzeile und allen weiteren Unterstützer*innen!

Mehr Informationen zu unserem 8. Schulgartentag und weiteren vergangenen Schulgartentagen finden Sie unter >> Schulgartentag

 


„Streetart-Schnitzen“
Ein Workshop von „Grün macht Schule“ in Kooperation mit „Young Arts Neukölln“

Workshop Streetart-Schnitzen, Foto: GmS
Workshop Streetart-Schnitzen, Foto: GmS

Die Holzbildhauerin Simea Menzel gab eine Einführung in den Kerbschnitt. In dem dreistündigen Workshop wurden Technik, Werkzeuge und Handhabung erfahrbar - von der Idee bis zum fertigen Holzschnitt.

Die Weiterbildungsveranstaltung richtete sich an pädagogische Fachkräfte Berliner Schulen. Ziel war es, den Teilnehmenden eine Vorstellung zu geben, wie die Projektarbeit mit Schüler*innen praktisch umsetzbar ist.

Der Workshop fand auf dem wunderschönen Gelände von „Young Arts Neukölln Dammweg“ statt vor dem Musterpavillon von Bruno Taut.

Der Workshop war an allen drei Tagen ausgebucht!

Logo Young Arts Neukölln Dammwegin Kooperation mit „Young Arts Neukölln

 


Klimazukunftskonferenz am 1. Dezember 2021!
 

Klimazukunftskonferenz 2021
Klimazukunftskonferenz 2021

Am 01. Dezember 2021 luden die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die Stiftung Planetarium Berlin und der Landesschülerausschuss alle Schüler*innen zur 3. Klimazukunftskonferenz ein.

Leider konnte die Konferenz aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht als Präsenzveranstaltung im Zeiss-Großplanetarium, sondern nur digital stattfinden.

Die Konferenz wurde gemeinsam mit Schüler*innen aus verschiedenen Berliner Schulen geplant und vorbereitet.

„Grün macht Schule
„Grün macht Schule" präsentiert sich auf der Klimazukunftskonferenz 2021

„Grün macht Schule" präsentierte sich auf der diesjährigen Klimazukunftskonferenz 2021 in digitaler Form, stellvertretend für den geplanten Infostand auf dem Marktplatz.

Liebe Schüler*innen - nehmt gerne Kontakt zu uns auf!

>> zum Beitrag von „Grün macht Schule"

Mehr Informationen >> https://klimazukunftskonferenz.de

 


Herbstworkshops von „Grün macht Schule“ für die Schulgartenarbeit
 

Workshop „Bienen und Wespen im Garten – Wie sie leben und was wir für sie tun können“
Workshop „Bienen und Wespen im Garten" auf dem Tempelhofer Flugfeld, Foto: Freilandlabor Britz e.V.

Alternativ zum Schulgartentag, der leider auch 2021 pandemiebedingt ausfallen musste, bot „Grün macht Schule“ in Kooperation mit drei Berliner Gartenarbeitsschulen und dem Freilandlabor Britz e.V. mehrere dezentrale Workshops an.

Die Workshops rund um den Themenschwerpunkt Schulgarten richteten sich an pädagogische Fachkräfte.

Das Angebot stieß auf reges Interesse und so waren die Fortbildungen schnell ausgebucht.

„Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“, Foto Ginevra De Amicis
„Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“ im Schul-Umwelt-Zentrum Berlin – Mitte, Foto Ginevra De Amicis

Es wurden vier verschiedene Workshopthemen, teilweise an zwei Alternativterminen, angeboten: „Kräuterschule“, „Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“, „Ernte und Obstverarbeitung am Beispiel des Apfels“ und „Bienen und Wespen im Garten – Wie sie leben und was wir für sie tun können"

„Grün macht Schule" bedankt sich herzlich bei den Referent*innen für diese spannenden Themen und bei unseren Kooperationspartner*innen für die gute Zusammenarbeit, die diese Workshops an diesen interessanten und grünen Standorten möglich gemacht haben!

Dies waren die Herbstworkshops 2021:
Workshop „Kräuterschule“

Veranstalter: Schul-Umwelt-Zentrum Spandau - Gartenarbeitsschule Borkzeile
Referentinnen: Sybille Bach ( Kräuterpädagogin), Gesa Jakobsen

Kräuter, Foto: Grün macht Schule
Kräuter, Foto: Grün macht Schule

In diesem Workshop wurde eine Beziehung zu unseren einheimischen Wildkräutern aufgebaut: kindgerecht mit interessanten Geschichten über Wildkräuter während einer kleinen Wildpflanzenführung mit dem Kennenlernen über unsere fünf Sinne und über das spielerische Wiederentdecken.
Im Anschluss wurden aus unseren grünen Kraftpaketen einfache köstliche Snacks zum Nachmachen zubereitet. Als Erinnerung gab es das Lieblingskraut als Pflanzendruck.

Workshoptermine:
Montag, 20.09.2021 14:30 – 16:00 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102061)
Dienstag, 21.09.2021 14:30 – 16:00 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102062)

Workshop „Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“

Veranstalter: Schul-Umwelt-Zentrum Berlin – Mitte, Filiale Seestraße
Referentinnen: Dr. Juliane Orsenne (Pädag. Ltg.), Daniela Sokolowski (Gärtnerin)

„Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“ im Schul-Umwelt-Zentrum Berlin – Mitte, Foto Ginevra De Amicis
„Crash-Kurs zum Gärtnern mit Schulgruppen“ im Schul-Umwelt-Zentrum Berlin – Mitte, Foto Ginevra De Amicis

Starten Sie in das neue Schuljahr mit dem Ziel, dass Ihre Klasse handlungsorientierte Umweltbildung erlebt, vielleicht im schuleigenen Garten, Hochbeet oder in einer der vielen schönen Gartenarbeitsschulen Berlins? In diesem Workshop beantworteten eine erfahrene Gärtnerin und ausgebildete Lehrerin direkt im Beet all Ihre Fragen rund um die Beetplanung, Aussaat, Beetpflege, Pflanzenschutz und vieles mehr. Dabei wurde passendes pädagogisches Material, Tipps für die praktische Arbeit und anknüpfende Ideen im Klassenzimmer vorgestellt.

Workshoptermine:
Dienstag, 21.09.2021 15:00 – 16:30 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102066)
Donnerstag, 23.09.2021 15:00 – 16:30 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102087)

Workshop „Ernte und Obstverarbeitung am Beispiel des Apfels“

Veranstalter: Gartenarbeitsschule Friedrichshain-Kreuzberg - August-Sander-Schule
Referentin: Sylvia Weber

Apfelbaum, Foto: Grün macht Schule
Apfelbaum, Foto: Grün macht Schule

Die Pädagog*innen lernten die praktischen Abläufe für die Unterrichtseinheit „Ernte und Obstverarbeitung am Beispiel des Apfels". Welche Arbeitsschritte und Gelingensbedingungen muss ich planen und durchführen. Was ist an der praktischen Unterrichtseinheit anders als an einer Theoriestunde? Wie gehe ich damit um? Das didaktische Konzept der vollständigen Handlung „Vorbereitung - Durchführung – Nachbereitung" bildet den roten Leitfaden durch den Unterricht. Das Produkt war ein Glas Apfelmus.

Workshoptermine:
Dienstag, 21.09.21 14:30 – 16:00 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102064)
Dienstag, 28.09.21 14:30 – 16:00 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102065)

Workshop „Bienen und Wespen im Garten – Wie sie leben und was wir für sie tun können“

Veranstalter: Freilandlabor Britz e.V., Tempelhofer Feld, Forscherzelt des Freilandlabor Britz
Referent*innen: Dr. Friedrich-Karl Schembecker, Steffi Haubold

Schornstein-Lehmwespe, Foto: Freilandlabor Britz e.V.
Schornstein-Lehmwespe, Foto: Freilandlabor Britz e.V.

Der Workshop gab Informationen und Unterrichtsanregungen zu folgenden Themen:

    • Bauplan von Insekten am Beispiel der Honigbiene
    • Lebensweise von Wild- und Honigbiene und verschiedenen Wespenarten
    • Ihre Funktionen im Ökosystem
  • Gefährdungsursachen
  • Aktiv für den Schutz von Bienen und Wespen: welche Nisthilfen sind sinnvoll? Worauf muss geachtet werden?

Workshoptermine:
Dienstag, 28.9.2021 14:30 - 16:00 Uhr (Veranstaltungs-Nr.: 21.2-102060)

 

Informationen zu den Berliner Schulgartentagen finden Sie unter >> Schulgartentag

 


Umweltfestival
Klick‘s für‘s Klima – Das Umweltfestival fand vom 6. Juni bis 24. September 2021 statt

Logo Umweltfestival
Logo Umweltfestival

Das Umweltfestival der GRÜNEn LIGA Berlin e. V. fand in diesem Jahr hybrid statt. Die digitalen Angebote sind noch online.

„Grün macht Schule" beteiligte sich in digitaler Form und setzte dabei dieses Jahr den Schwerpunkt auf das Thema „Grünes Klassenzimmer".

>> www.umweltfestival.de/aussteller/gruen-macht-schule

Mehr Informationen >> www.umweltfestival.de

 


Ben Wagin „Parlament der Bäume"
Bundespressekonferenz am 1. Oktober 2020

„Grün macht Schule" wurde von Ben Wagin um Unterstützung im “Parlament der Bäume“ gebeten.

Bundespressekonferenz am 1. Oktober mit Monika Grütters
Bundespressekonferenz am 1. Oktober mit Monika Grütters

Projektbeteiligung durch die Schüler*innen der Grundschule Neues Tor

Die Idee von Ben Wagin wurde gerne von Frau Wolf von „Grün macht Schule" unterstützt und so kam der Kontakt zur Grundschule Neues Tor zustande. Nun findet für die Schüler*innen der Klasse 1 a regelmäßig Unterricht im Freien statt auf dem Gelände des „Parlament der Bäume", in dem es neben Naturerfahrung u.a. auch um die Geschichte der Ortes geht, um die Kunstwerke auf der Mauer und die Auseinandersetzung mit den Gedenksteinen.

Zeitungsartikel „Berliner Zeitung“ vom 2.Oktober 2020
Beitrag in „Berliner Zeitung“, Ausgabe 02.10.2020, Copyright: Berliner Zeitung, Andreas Kurtz

Ein Höhepunkt war die Bundespressekonferenz am 1. Oktober mit Monika Grütters – siehe Zeitungsartikel „Berliner Zeitung“ vom 2.Oktober 2020.

mehr Informationen unter >> Projektbeispiele


Das Werkstattgespräch „Außenräume und Freiflächen an Berliner Schulen“
fand am 20. Februar 2020 statt.

Werkstattgespräch Begrü8ng
Werkstattgespräch Begrüßung

Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive werden in den nächsten Jahren viele neue Schulen gebaut, erweitert oder saniert. Der Berliner Landesbeirat Schulbau veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Landesgruppe Berlin/Brandenburg e. V. und „Grün macht Schule“ einen Fachtag zum Thema Schulhofqualität.

Das Werkstattgespräch gab Expert*innen und Fachplaner*innen Gelegenheit, die durchaus unterschiedlichen Belange im Hinblick auf eine pädagogisch sinnvolle und klimafreundliche Gestaltung der Berliner Schulhöfe miteinander zu diskutieren. Es sollten Handlungsmöglichkeiten entwickelt werden, die dem Grundsatz zur Gestaltung schulischer Außenflächen der „Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität“ (siehe S. 48) entsprechen.

Vortrag von Stephan Riegger
Vortrag „ Anforderungen an Außenräumen und Freiflächen an Schulen"
AG „Wege zu grüneren Freiflächen an Schulen
AG „Wege zu grüneren Freiflächen an Schulen"

 

AG „Einflussmöglichkeiten und Methoden vorgeschalteter Beteiligungsverfahren
AG „Einflussmöglichkeiten und Methoden vorgeschalteter Beteiligungsverfahren"
Ergebnisse der Arbeitsgruppen
Ergebnisse der Arbeitsgruppen

Die Standards für die schulischen Außenflächen sind nachzulesen in:
„Berlin baut Bildung. Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität, Band 1. Bericht“, Stand: April 2017, 3. Leicht überarbeitete Auflage, Herausgeber: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Seite 48 f.

Download der Broschüre >> „Berlin baut Bildung. Die Empfehlungen der Facharbeitsgruppe Schulraumqualität, Band 1. Bericht“ (siehe S. 48 f.: Standards für schulische Außenflächen - Grundsatz und Empfehlungen)
>> www.berlin.de/schulbau/konzept/schulraumqualitaet

Das Kartenset „Lebensraum Schulhof" von „Grün macht Schule“ gibt viele Anregungen, Tipps, Beispiele und Argumente für gute Schulhöfe. >> Downloads

Download >> Flyer Werkstattgespräch

Download >> Dokumentation Werkstattgespräch Außenräume und Freiflächen an Schulen (Der Landesbeirat Schulbau)

Download >> hier stellt der Landesbeirat Schulbau weitere Dokumente (u.a. Vorträge der Werkstattgespräche) online zur Verfügung

 


 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.