Manfred Dietzen

Manfred Dietzen ist 1960 in der Nähe von Trier geboren und an der Mosel aufgewachsen.

Seine ersten Bildungs- und Ausbildungsjahre in Trier, Bad Kreuznach und Bonn sind dem Weinbau und der Weiterführung des elterlichen Weingutes gewidmet. Zur Ableistung seines Zivildienstes in der Altenpflege verlässt er Ende 1984 das Weingut und befasst sich danach, ab 1987 mit dem Studium der Architektur an der Fachhochschule Trier. Er beendet seine Studien 1992 an der an der Technischen Fachhochschule Berlin (TFH) als Dipl.-Ing. Landespflege. Erste Berufserfahrungen als Freiraumplaner sammelt er während des Studiums in verschiedenen Berliner Planungsbüros.

Während des folgenden Studiums der Landschaftsplanung an der Technischen Universität Berlin beginnt eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Pädagogen Dr. Rainer Bachmann die 1994 zur Gründung eines gemeinsamen Planungsbüros führt.  Der Schwerpunkt des Planungsbüros ist die ökologische Gestaltung von Spiel- und Aufenthaltsarealen für Kinder und Jugendlichen in Kitas, an Schulen und im öffentlichen Raum.

Seit 1995 ist Manfred Dietzen Mitglied der Architektenkammer Berlin. Nach dem Tod des Büropartners 1997, intensiviert sich die Projektarbeit mit der Landschaftsarchitektin Birgit Teichmann und das Planungsbüro „Dietzen + Teichmann, LandschaftsArchitekten“ wird gegründet.

Ab Oktober 2009 setzt Manfred Dietzen seine langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der ökologischen Schulhof- und Kinder“Garten“planung als Koordinator im Team  „Grün macht Schule“ ein.